Radtour mit Erwin Pröll zum 70er

Im Bild v.l.n.r.: Johann Gschwindl, Stefan Lang, Kerstin Schüller, Alexander Rausch, Eva-Maria Himmelbauer, Erwin Pröll, Richard Hogl.

Am 6. Jänner 2017 schenkte die Volkspartei – Bezirk Hollabrunn dem damals noch amtierenden Landeshauptmann Dr. Erwin PRÖLL zum 70. Geburtstag eine Radtour, die in Form eines „7ers“ über rund 70 km durch den Bezirk Hollabrunn führen soll.

Hauptorganisator war Bezirksgeschäftsführer Johann GSCHWINDL – Kerntruppe des Trosses waren die Radler vom „Wolfsrudel Hollabrunn“ unter Alexander RAUSCH. Als Termin für die Tour wurde letztendlich der Freitag, 16. Juni 2017 festgelegt

Ab 7:45 erfolgte die Rad-Trikot Ausgabe beim Brandlhof.
Pünktlich um ca. 8:30 Uhr schwang Bgm. Johann GARTNER die Startflagge. An die 25 Radlerinnen und Radler begaben sich auf die 70 km lange Strecke. Im Laufe der Zeit wuchs die Gruppe auf ca. 50 Radlerinnen und Radler an.
Die erste Etappe führte über Ziersdorf, Gettsdorf, Hollenstein dann der Schmida entlang, wo es dann in Sitzendorf zu einem kurzen Stopp zum Hauptplatz ging, und es vor dem Gemeindehaus die erste Verpflegungsstelle gab.

Von Sitzendorf ging es den Rivaner Radweg weiter über Pranhartsberg,
Obergrabern Richtung Schöngrabern. Bei Kilometer 20 halten wir beim NÖ
Radfahrer Marterl kurz an, halten inne und denken mit einem kurzen
Gebet an jenen Erwin, der zur Tour angemeldet war, aber leider aus
gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein kann.

Mit schönen Aussichten, einem kurzen „Boxenstopp“ in der Schöngraberner Kellergasse ging es nach Immendorf, wo vor der Bergwertung Buchberg LAbg. Richard HOGL beim Gerstenbauer (Zeissl) - Heurigen mit einer Stärkung auf alle Teilnehmer wartete.

Über den Buchberg (höchster Punkt der Tour) ging es über Mailberg, der Obritzer Kellergasse, nach Obritz und dann der Pulkau entlang über Hadres, U.Markersdorf, Alberndorf nach Haugsdorf, wo vor dem Gemeindeamt auf die Teilnehmer eine kleine Überraschung wartete.

Von Haugsdorf ging es über Jetzelsdorf, Ragelsdorf durch Weingärten mit schöner Aussicht auf das Retzerland zum Retzer Rathaus wo die letzte Labstelle auf die Teilnehmer wartete.

Zielankunft war um ca. 13:30 Uhr Pillersdorf (Öhlbergkellergasse). Dort wartete zum Abschluss auf alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine
• Kellergassenführung von Kerstin SCHÜLLER, weiters eine
• Weinverkostung der Weingüter Schüller und Mayer, bzw.
• Köstliches vom Grill von der Fleischerei Arthold.

Zum Abschluss stieß auch Nationalratsabgeordnete Eva-Maria HIMMELBAUER zur Gruppe.

 

>> zur Bildergalerie