Polt – Weg eröffnet!

Im Bild v.l.n.r.: Karl Weber, Georg Jungmayer, Alfred Komarek, Richard Hogl.

Bereits der fünfte Roman über den Pulkautaler Gendarmen Simon Polt ist in Produktion, um als Film die Schönheit und landschaftliche Faszination des Pulkautales im Bezirk Hollabrunn weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen.

Um Besucherinnen und Besuchern die Spuren des Simon Polt´s auch nachvollziehbar zu machen, wurde von der Initiative Pulkautal unter Obmann und Bürgermeister von Seefeld–Großkadolz Johann JUNGMAYER ein so genannter „Polt–Weg“ festgelegt, der durch die Orte und Fluren des Pulkautales führt.
Am Sonntag, den 17. November 2013 kam es zur Eröffnung des Poltweges, wo zahlreiche Interessierte an allen drei Standorten der Eröffnung beiwohnten. Auch ein Team des ORF – Niederösterreichs war mit dabei, und selbstverständlich die Bürgermeister der Initiative Pulkautal.
In Untermarkersdorfbegrüßte Bürgermeister Karl WEBER die Gäste beim Himmelbauer–Keller, gefolgt von Vizebürgermeister Wolfgang BRUNTHALER, welcher die Begrüßung vorm Gasthaus Kopp in Mailberg vornahm. Schließlich wurde der Poltweg beim Jugend- und Familiengästehaus in Seefeld – Großkadolz von Dechant Kanonikus Willibald STEINER gesegnet. An allen drei Standorten stellte Obmann Bgm. Georg JUNGMAYER den Sinn dieses Poltweges dar, bzw. sprach der Autor der Poltfilme über seine Liebe zum Pulkautal, wo er vor 37 Jahren erstmals einen Keller in Obritz kaufte, zu seinen Menschen, der Landschaft und den Gepflogenheiten, die in ihm die Idee zu den Krimis reifen ließ.
Landeshauptmann – Stellvertreterin Mag. Karin RENNER stieß in Seefeld – Großkadolz zu den Eröffnungsfeierlichkeiten und lobte die Initiative für ihren Einsatz im Sinne der Region.
In Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll betonte Landtagsabgeordneter Bgm. Richard HOGL bei allen drei Eröffnungspunkten die großzügige Unterstützung der Poltverfilmungen durch das Bundesland Niederösterreich.