Ortsdurchfahrt von Kleinhaugsdorf wird neu gestaltet

Die Ortsdurchfahrt von Kleinhaugsdorf und der ehemalige Grenzübergang im Zuge der Landesstraße B 303 werden neu gestaltet:

Auf einer Länge von rund 300 m (von der Staatsgrenze beginnend) wird die bestehende Fahrbahn abgefräst und ein neuer Belag aufgebracht.Die Fahrbahn wird auf zwei Spuren reduziert und die Breite entsprechend den Verkehrserfordernissen mit 8,00 m ausgeführt.Anstelle des dritten Fahrstreifens Richtung Norden werden Abstellflächen für den ruhenden Verkehr errichtet.Die vorhanden Gehsteige werben saniert und verbreitert.Auch auf die Grünraumgestaltung am Straßenrand wird Wert gelegt welche in Zukunft dem Ort ein harmonisches Aussehen gibt.Für die Sanierung der Entwässerungseinrichtungen sind Pflasterungsarbeiten erforderlich.Im Bereich des Clemens Maria Hofbauer Denkmales wird eine Platzgestaltung durchgeführt.Der bestehende Fahrbahnteiler der ehemaligen Grenzstation wird zu einer Querungshilfe für Fußgänger umgebaut.Die Arbeiten werden mit Genehmigung des Herrn Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll von der Straßenmeisterei Retz in Zusammenarbeit mit Baufirmen der Region durchgeführt.Mit der Fertigstellung ist Ende September 2014 zu rechnen.Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund € 263.000.- wobei rund € 250.000,- auf des Land NÖ und rund € 13.000,- auf die Marktgemeinde Haugsdorf entfallen. 

Verkehrsbehinderungen:
Die Herstellung der Nebenanlagen erfolgt größtenteils ohne Verkehrsbehinderung. Nur für kurze Bereiche ist eine halbseitige Sperre notwendig.
Die Erneuerung des Fahrbahnbelages erfolgt in 2 Abschnitten - zuerst wird der Fahrstreifen Richtung Süden saniert, und anschließend der Fahrstreifen Richtung Norden, Je Abschnitt werden maximal 4 Arbeitstage benötigt. Es erfolgt jeweils eine halbseitige Sperre mit Ampelregelung.
Der NÖ Straßendienst ersucht die Anrainer und die Verkehrsteilnehmer um ihr Verständnis für die Behinderungen während der Bauarbeiten.