NÖ LAK holte treue Mitglieder vor den Vorhang

Karl Mock aus Kollnbrunn war einer von über 100 Jubilaren, die in Poysdorf für ihre langjährige Berufszugehörigkeit zur Land- und Forstwirtschaft geehrt wurden. Im Bild v.l.n.r.: NÖ LAK-Präsident Ing. Andreas Freistetter, Nationalrätin Eva-Maria Himmelbauer, Jubilar Karl Mock, NÖ LAK-Vizepräsidentin Josefa Czezatke und Poysdorfs Vizebürgermeister Thomas Grießl.

Die NÖ Landarbeiterkammer ehrte am Freitag im Kolpinghaus in Poysdorf über 100 Dienstnehmer aus dem ganzen Weinviertel für ihre langjährige Berufszugehörigkeit zur Land- und Forstwirtschaft.

Mit über 7.000 Mitgliedern ist das Weinviertel das mitgliederstärkste Landesviertel der NÖ Landarbeiterkammer. Der Wirkungsbereich erstreckt sich von den Beschäftigten in den vielen Weinbaubetrieben und Raiffeisen Lagerhäusern bis zu den Dienstnehmern im Forstbereich und den Gärtnereien.

Am heutigen Freitag zeichnete die NÖ Landarbeiterkammer in Poysdorf im Rahmen ihrer Treueprämienaktion über 100 Mitglieder aus dem Weinviertel für ihre 10-,25-,35- oder 45-jährige Berufszugehörigkeit in der Land- und Forstwirtschaft aus.

 

Freistetter: „Zeichen der Wertschätzung für Ihre Arbeit“

Als erste Gratulantin stellte sich dabei die Weinviertler Nationalratsabgeordnete Eva-Maria Himmelbauer ein, die in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gemeinsam mit dem NÖ LAK-Präsidium die Urkunden und Treueprämien an die Jubilare überreichte: „Danke für ihre verlässliche Arbeit und die Treue zu ihrem Betrieb, die in der heutigen Arbeitswelt sicher keine Selbstverständlichkeit ist“, sprach Himmelbauer den Jubilaren Dank und Anerkennung aus.

Lobende Worte für die geehrten Dienstnehmer fand in seiner Ansprache auch NÖ LAK-Präsident Ing. Andreas Freistetter: „Unsere Treueprämie soll ein Zeichen der Wertschätzung für die körperlich oft anstrengende Arbeit sein, die Sie zum Wohle und der Stärkung des ländlichen Raumes in Niederösterreich leisten“, so Freistetter, der in seiner Rede auch die Aus- und Weiterbildung, die Förderung der Betriebsratsarbeit sowie eine bessere Integration von Dienstnehmern mit ausländischen Wurzeln als Schwerpunktthemen der NÖ LAK betonte. Vizepräsidentin Josefa Czezatke, die selbst bereits seit 35 Jahren in der Land- und Forstwirtschaft beschäftigt ist, betonte, sich in Zukunft besonders für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf einzusetzen. „Ich würde mich freuen, wenn in einigen Jahren unter den Jubilaren genauso viele Frauen wie Männer sitzen würden.“

Als Ehrengäste wohnten der Veranstaltung Poysdorf Vizebürgermeister Thomas Grießl sowie der Geschäftsführer der LAK-Bildungsstätte Schloss Drosendorf Dir. Walter Mayr und auch zahlreiche Dienstgebervertreter bei. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgten die „KettBRASSbrunner“.