Miteinander NÖ Tour mit über 360 Gästen und 102 Funktionäre aus dem Bezirk Hollabrunn

Alfred Babinsky, Johanna Mikl-Leitner, Erwin Bernreiter, Elisabeth Schüttengruber-Holly, Kornelius Schneider

LH Johanna Mikl-Leitner: „Gemeinden und Land arbeiten Hand in Hand.“

9 von 10 Landsleuten schätzen die Lebensqualität ihrer unmittelbaren Heimat. Für Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner steht jedoch fest: „Es war schon immer unser Grundsatz, dass wir uns nicht zufrieden zurücklehnen, sondern dass wir Gutes noch besser machen wollen.“ Das nahm die Volkspartei Niederösterreich zum Anlass, um bei der Miteinander NÖ Tour Schwerpunkte zu präsentieren und auch zu diskutieren. Denn wesentlicher Erfolgsfaktor in der täglichen Arbeit für Niederösterreich ist die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinden und Land. Vierter Halt der Miteinander NÖ Tour war gestern, Montagabend, in der Werft Korneuburg. Der Einladung waren über 360 Funktionäre aus dem gesamten Weinviertel gefolgt – 102 aus dem Bezirk Hollabrunn. Im Anschluss an die Präsentation führte das gesamte Regierungsteam der VPNÖ hunderte Arbeitsgespräche durch.

Miteinander zwischen Land und Gemeinden

LH Johanna Mikl-Leitner präsentierte ihre zentralen Schwerpunkte – Arbeit, Mobilität, Familie und Gesundheit – und informierte die Funktionäre aus dem Weinviertel über ihren aktuellen Arbeitsstand. „Unser politisches Programm reicht von A wie Arbeit bis Z wie Zusammenarbeit. Besonders möchte ich folgenden Maßnahmen hervorheben: Die Lehrplatz-Offensive mit einer Ausbildungs-Garantie, von der knapp 6.900 Jugendlichen bis 25 Jahren in NÖ profitieren werden. Mit unserem Blau-Gelben Familienpaket werden wir den Ausbau der Betreuungsmöglichkeiten für unter 3-Jährige vorantreiben, die 27 Landeskliniken-Standorten und das dichte Netz an Hausärzten sichert unsere flächendeckenden Gesundheitsversorgung und 3,3 Mrd. Euro sind für den Ausbau von Öffentlichen Verkehr und Individualverkehr vorgesehen“, so Mikl-Leitner. Auch das gesamte Regierungsteam berichtete über die Schwerpunkt-Themen und gab Ausblick auf zentrale Projekte. „Im Miteinander zwischen Landespartei und Gemeindeparteien. Im Miteinander für unser Land und unsere Gemeinden. Deshalb geht es heute um Schwerpunkt-Präsentationen und Brennpunkt-Diskussionen“, brachte Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner das Kernelement der Miteinander NÖ Tour auf den Punkt.

Bezirk Hollabrunn stark vertreten

Unter den über 360 Gästen haben über 100 Funktionäre aus dem Bezirk Hollabrunn an der Miteinander NÖ Tour teilgenommen. Sie zeigten sich nicht nur an den Themen der Landesregierung interessiert, sondern nahmen auch die Chance wahr, um aktuelle Themen aus der Region persönlich zu diskutieren. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: „Die wichtigsten Anliegen unserer Landsleute, sind die zentralen Aufgaben unserer täglichen Arbeit. Wir sind tagtäglich in NÖ unterwegs, weil wir wissen wollen, was die Menschen in den Regionen bewegt. Unsere Funktionäre in den Gemeinden wissen bestens Bescheid, wo der Schuh drückt.“

Mehr Fotos>>>>>>>

Alle Fotos>>>>>>>>