Hegeschau und Sitzung im Hegering Wullersdorf

Im Bild v.l.n.r.: Rudolf Freudenthal, Bernhard Hochgatterer, Franz Schleinzer, Maria Ecker, Richard Underkofler, Erwin Ecker, Karl Wittmann, Karl Pimberger, Josef Pimberger, Leopold Wilfinger, Josef Pamperl, Johann Kraus, Franz Zehetner, Richard Hogl.

Am Freitag, den 21. März 2014 fand im Gasthaus Müll in Immendorf die diesjährige Hegeschau des Hegeringes Wullersdorf statt.

Verbunden wurde dieser Termin auch gleich mit einer Hegeringsitzung, wozu Hegeringleiter und Jagdleiter Franz SCHLEINZER aus Immendorf zahlreiche Waidkameraden begrüßen konnte, allen voran Bezirksjägermeister Karl WITTMANN, welcher einen umfassenden Bericht über das abgelaufene Jagdjahr und Aktuelles aus dem Landesjagdverband abgab. Für die Marktgemeinde Wullersdorf war Bürgermeister und LandtagsabgeordneterRichard HOGL anwesend, der gleichzeitig auch Obmann des Umwelt- und Ökologieausschusses im Bezirk ist und aus seinen Fachgebieten berichtete. In diesem Jahr ist geplant am 27. Juni 2014 die Rückbauten an der Pulkau in Watzelsdorf zu besichtigten. Auch auf die Chancen der neuen Programmplanungsperiode im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik der Europäischen Union und deren Möglichkeiten auf die Jagd kamenin Hogls Ausführungen zur Sprache.
Schleinzer selbst informierte über Hegeringangelegenheiten und gratulierte den Jägern zu den ausgestellten Trophäen mit einem kräftigen Waidmannsheil.
Anschließend zeigten die Organisatoren dank der technischen Unterstützung durch Waidkamerad Ing. Johann HAGER einen Film zum Thema „Optische und akustische Wildwarngeräte“.
Zum Hegering Wullersdorf zählen die Jagdgesellschaften Wullersdorf, Immendorf, Hetzmannsdorf, Maria Roggendorf, Schalladorf und Raffelhof, sowie die Eigenjagd der Familie Freudenthal.
Als besondere Attraktion umrahmte die „Jagdhornbläsergruppe Buchberg“ die Hegeschau jagdlich – musikalisch. Derzeit besteht diese Gruppe aus dem Hornmeister Erwin ECKER, sowie der Waidkameradin Maria ECKER und den Waidkameraden Leopold WILFINGER, DI Bernhard HOCHGATTERER und Richard UNDERKOFLER.