Hardegg: Am Nationalfeiertag Wanderung zum Einsiedlerfelsen!

LAbg. Marianne Lembacher, Dir, Brunner, Bgm. Norbert Kellner, LR DI Josef Plank, NR Mag. Heribert Donnerbauer und BH Stv. Mag. Hannes Kranner

10 Jahre nach Unterzeichnung des Nationalpark-Vertrages

Am Nationalfeiertag des Jahres 1997 wurde in Hardegg der Staatsvertrag über die Errichtung des Nationalparks Thayatal unterzeichnet. Zehn Jahre später ist dieser Nationalpark längst etabliert und der 26. Oktober mittlerweile für Nationalpark-Wanderer ein wichtiges Datum. Heuer begleitete der für die Nationalparke zuständige Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank die Wanderung. Auch der Umweltdachverband, vor zehn Jahren treibende Kraft bei der Vorbereitung des Nationalparks Thayatal, präsentierte sich an diesem Tag im Nationalparkhaus bei Hardegg präsentieren.
Die Wanderung startete um 10 Uhr beim Nationalparkhaus und führte zum „Einsiedler" an der Thaya, wo zu Kürbisgulasch und Erfrischungen geladen wurde. Das Naturerlebnis wurde von einem Bläserensemble auf der Anhöhe des Einsiedlerfelsens musikalisch umrahmt. Um ca. 14 Uhr kamen die Wanderer wieder zum Nationalparkhaus zurück.