Dritten Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt Untermarkersdorf gestartet

Am Foto v.l.n.r.:Karl Hagen, Straßenbau-Hofrat DI Dr. Wolfgang Dafert, LAbg. Marianne Lembacher, Straßenmeister Robert Panholzer, Bürgermeister Karl Weber, Ortsvorsteher Andreas Kornherr, Ronald Cirer, Robert Gebhart

In Untermarkersdorf in der Marktgemeinde Hadres wurde Anfang Juli, mit dem dritten Bauabschnitt für die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt begonnen.

Für das noch fehlende Teilstück der Ortsdurchfahrt Untermarkersdorf wird die Straßenkonstruktion der B 45 von der Kreuzung mit der L 1012 beginnend auf einer Länge von 220 Metern komplett erneuert und mit einer neuen Decke überzogen. Auch sollen neue Gehsteige angelegt werden, die besonders die schwächeren Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger, Kinder und Senioren besser schützen. Zusätzlich wird eine Busbucht neu gestaltet sowie Parkflächen errichtet bzw. großzügiger ausgeführt. Neben dem Rückbau der Fahrbahn auf 6,20 Meter erfolgt auch die Sanierung der Nebenflächen und Hauszufahrten. Die Kosten für den dritten Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt Untermarkersdorf belaufen sich auf 175.000 Euro, wobei 100.000 Euro vom Land Niederösterreich und 75.000 Euro von der Marktgemeinde Hadres getragen werden.

„Die Arbeiten sollen von der Straßenmeisterei Retz und Firmen aus der Region in einer Bauzeit von fünf Monaten abgeschlossen werden“, erklärt LAbg. Marianne Lembacher beim Spartenstich mit Bürgermeister Karl Weber und Mitarbeitern der Straßenmeisterei.