Bezirksbauernratskonferenz im Teilbezirk Hollabrunn

Im Bild – v.l.n.r: Roland Weber, Marianne Lembacher, Johann Rohringer, Maria Winter, Ernst Kellner, Elisabeth Köstinger, Erwin Bernreiter, Gerald Patschka, Richard Hogl.

Am Mittwoch, den 04.Dezember 2013 fand im Saal der Bezirksbauernkammer Hollabrunn die diesjährige Bezirksbauernratskonferenz statt.

Bezirksbauernratsobmann LAbg. Bgm.Richard HOGL konnte eine große Schar an Ortsfunktionärinnen und Ortsfunktionären des Bauernbundes im Teilbezirk Hollabrunn begrüßen. Unter den Teilnehmern waren auch Hauptbezirksobfrau LAbg.a.D.ÖkR Marianne LEMBACHER, der Bürgermeister der Stadtgemeinde Hollabrunn Erwin BERNREITER, dessen neuer Amtskollege aus Guntersdorf Mag. Roland WEBER, die Präsidentin der Niederösterreichischen Bäuerinnen LKR Maria WINTER, Landeskammerrat Ernst KELLNER, Lagerhausobmann Ing. Johann ROHRINGER und Kammersekretär OLwR DI Gerald PATSCHKA.

Zunächst berichtete Obmann Hogl über das abgelaufene Jahr 2013, insbesondere über die diversen Wahlen und ihre Auswirkungen auf die Landwirtschaft, die Fertigstellung des Kammerneubaues, sowie den Wechsel an der Kammerspitze von ihm zum neuen Obmann der Bezirksbauernkammer Hollabrunn Friedrich SCHECHTNER.

Weiters gab es Kurzberichte von der Arbeitsgemeinschaft der Bäuerinnen und den Landjugendvertretern Anne PRIX und Martin SEMMELMEYER.

Das erste Referat besorgte der Mitarbeiter des Niederösterreichischen Bauernbundes DI Arthur RIEGLER über organisatorische Fragen.

Als Hauptreferent sprach das Mitglied (Abgeordnete) zum Europäischen ParlamentElisabeth KÖSTINGER über „Die Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik nach 2013 – die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft unserer Bauern.“

Anschließend fand eine interessante und kritische Diskussion zu den verschiedensten Themen statt.