Alt-Bundespräsident Kurt Waldheim ist tot

Porträt Kurt Waldheim

LH Pröll: NÖ verliert großen Landsmann und engen Freund

Niederösterreich ist in tiefer Trauer über den Verlust eines großen Landsmannes und vor allem auch eines engen Freundes, so Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zum Ableben von Alt-Bundespräsident Dr. Kurt Waldheim. Mit dem Tod von Alt-Bundespräsidenten Dr. Kurt Waldheim verliert die Republik eine Leitfigur, die viel zum Ansehen Österreichs in der Welt beigetragen hat.

Gleichzeitig habe sich Waldheim immer zu seiner Heimat Niederösterreich bekannt und sich als großer Freund und Förderer Niederösterreichs erwiesen. Darüber hinaus habe er, so Pröll, mit Kurt Waldheim auch einen persönlichen Freund verloren. "Unser tiefstes Mitgefühl gehört in diesen Stunden der Familie des Verstorbenen", so der Landeshauptmann.

Der Alt-Bundespräsident erlag am Donnerstag einem Herz-Kreislauf-Versagen im Kreise seiner Familie. Kurt Waldheim wurde am 21. Dezember 1918 in Sankt Andrä-Wördern (Bezirk Tulln) geboren. Er war von 1972 bis 1981 UN-Generalsekretär und von 1986 bis 1992 Bundespräsident der Republik Österreich. 1945 promovierte Waldheim an der Universität Wien zum Doktor der Rechtswissenschaft. Er arbeitete als Sekretär von Außenminister Karl Gruber und war als Diplomat in Paris, Toronto und New York tätig.